Skip to main content

5 Tipps, die man beim Kauf eines Gesichtsbräuner beachten sollte

Ein Gesichtsbräuner eignet sich gut, um in der kalten Jahreszeit trotzdem die gesund aussehende Bräune im Gesicht zu behalten. Gesichtsbräuner sind klein und praktisch überall einsetzbar. Meist reichen 2 Anwendungen in der Woche aus, um dem Gesicht einen knackigen und nussigen Teint zu verleihen.

Bevor man sich zum Kauf eines Gesichtsbräuners entscheidet, sollte man jedoch die nachfolgenden 5 Punkte in Betracht ziehen und erst danach die Wahl des geeigneten Gerätes treffen.

1. Gesichtsbräuner für Gesicht oder Dekollete?

gesichtsbräunerDie Ausführungen von Gesichtssolarien sind sehr unterschiedlich. Darum sollte man wissen, wieviel Anteile des Gesichts bzw. Dekolletes gebräunt werden sollen. Nur für das Gesicht sollte eine UV-Röhren-Variante reichen. So wie das Gerät von Efbe-Schott welches pinkfarbenes und blaues Licht verwendet. Empfehlenswert ist jedoch die Variante mit 8 Lampen, da mit mehr Lampen bessere Bräunungsergebnisse erzielt werden.

Erhältlich ist das Gesichtssolarium Efbe-Schott SC 838 bei Amazon.

 

 

Plant man jedoch auch das Dekollete oder ein Teil des Oberkörpers mitzubräunen, sollte man auf Gesichtsbräuner setzen, die UV-Strahler verwenden. Meist haben diese UV-Strahler eine Power von 400 Watt und das entspricht der gleichen Leistung, wie die Gesichtsbräuner von hochwertigen Sonnenbänken haben.

Schauen Sie sich dazu am besten den Testbericht zum Hapro Gesichtsbräuner HB 404 an, der aufgrund seiner besonderen Features sehr zu empfehlen ist.

2. Auch die Seiten des Gesichts sollten gebräunt werden.

gesichtsbräuner

Zum Shop

Besonders bei Gesichtsbräunern steht man häufig vor dem Problem, dass die Seiten des Gesichts nur wenig UV-Licht abbekommen, da die Einstrahlung frontal verläuft. Bei Sonnenbänken besitzen die Oberteile immer eine leichte Wölbung um auch die seitlichen Stellen des Gesichts zu erreichen. Das ist bei Gesichtsbräunern nur bedingt der Fall und darum sollte darauf geachtet werden, dass in regelmäßigen Abständen jede Gesichtshälfte genügend UV-Licht abbekommt.

Die Hersteller von Gesichtsbräunern haben das Problem erkannt und bieten mittlerweile Modelle an, die sich seitlich klappen lassen und somit auch die Seiten des Gesichts besonnen können.

So wie das Modell Fit and Beautiful mit insgesamt 12 UV-Röhren. Lesen Sie dazu den Testbericht zum Gesichtsbräuner.

 

 

3. Der Gesichtsbräuner sollte eine Stopfunktion haben.

solariumDas Bräunen kann sehr entspannend sein. Die angenehme Wärme und das leichte kribbeln auf der Haut lassen die Zeit rundherum vergessen. In solchen Situationen ist das Risiko sehr hoch, Hautrötungen oder sogar einen Sonnenbrand zu bekommen, falls man die Zeit nicht im Auge behält.

Ratsam ist dabei, auf Geräte zurückzugreifen, die eine maximale Timerfunktion von 30 Minuten haben. Damit können Sie sicher sein, das Sonnenbad in einem zeitlich angemessenen Rahmen zu genießen.

 

4. Benutzen Sie eine Schutzbrille bei einem Gesichtsbräuner

Auch wenn viele Anwender Angst davor haben, weiße Flecken um die Augenlider zu bekommen, sollte trotzdem eine Schutzbrille getragen werden. Das Augenlid selbst schirmt die UVA und UVB-Strahlen nur bedingt ab. Das merkt man deutlich, wenn man bei geschlossenen Augen eine Lampe anschaltet. Das Licht dringt in einem gewissen Maße immer durch die dünnen Augenlider.

Bei einem Solarium oder einem Gesichtsbräuner ist es nicht viel anders. Besonders UVB-Strahlen können der Netzhaut ohne Schutzbrille erheblich schaden.

5. Gesichtsbräuner oder doch ein Sonnenhimmel?

Die Frage sollte man sich stellen, denn mit einem Sonnenhimmel sind die Möglichkeiten größer als mit einem Gesichtsbräuner. Je nach Ausführung kann der gesamte Körper oder zumindest der Oberkörper gebräunt werden.

Ein nicht zu verachtender Aspekt ist jedoch der preisliche Unterschied zwischen einem Gesichtsbräuner und einem Sonnenhimmel. Es ist wichtig zu wissen, dass man mit einem Gesichtsbräuner nur einen bedingten Besonnungsradius zur Verfügung hat. Ein Gesichtsolarium ist demnach nur geeignet, um in den kälteren Jahreszeiten eine gesunde Bräune auf das Gesicht zu bekommen.

 

 


Ähnliche Beiträge

Neue oder gebrauchte Sonnenbank – Was ist besser?

Sonnenbänke sind keine günstigen Elektrogeräte die man sich eben nebenbei kauft. Der Kauf einer Sonnenbank sollte geplant sein und darum ist es wichtig sich die Frage zustellen, ob vielleicht eine gebrauchte Sonnenbank ebenso gut ist und man dadurch das ein oder andere Schnäppchen schlagen kann. Wir möchten in diesem Beitrag der Frage auf den Grund […]

Die eigene Wellness Oase Zuhause schaffen

Wellness wird immer größer geschrieben. Viele Hotels, aber auch Massage-Salons bieten ein reichhatiges Sortiment an Entspannungskuren an. Viele Kunden möchten aber nach der Arbeit nicht unbedingt noch in eine dieser Einrichtungen fahren, weil es schlichtweg die Zeit nicht erlaubt, oder die Infrastruktur auf ländlichen Gebieten, es eher schwierig macht. Da bietet es sich an, das […]